04.10.2017

Dem Fachkräftemangel entgegenwirken

v.l. Holger Stolz, Ellen Gause u. Andre´Kwiatkowski

Grünen-Politiker zu Gast in den Berufsbildenden Schulen: „Duale Ausbildung sichern“

WALSRODE. Wie dem Fachkräftemangel im ländlichen Raum entgegengewirkt werden kann, war Gegenstand eines Austausches zwischen den Grünen-Politikern Ellen Gause und Holger Stolz sowie dem Schulleiter der Berufsbildenden Schulen, André Kwiatkowski.

Nach übereinstimmender Auffassung müssen zur Bekämpfung des Fachkräftemangels zum Beispiel in der Pflege oder im Gastronomiebereich attraktive Arbeitsbedingungen geboten werden. Die Grünen unterstützen dabei nachhaltig das Bestreben der BBS, jedem Schüler ein passendes individuelles Bildungsangebot vorzulegen. Allerdings brauche es dazu mehr Personal als aktuell vorhanden ist. Entgegen der allgemeinen Erwartungshaltung seien die Schülerzahlen in den vergangenen fünf Jahren sogar gestiegen. Zugenommen habe aber zugleich der Bedarf an passgenauer Bildung, so Schulleiter Kwiatkowski.

Die Rolle der BBS als Partner der Wirtschaft im Rahmen der Ausbildung werde dabei künftig noch wichtiger werden. Die Grünen unterstützen dabei das Ansinnen der BBS, sich für die Wirtschaft zu öffnen. Räumlichkeiten und Ausstattung sollten auch zur betrieblichen Ausbildung genutzt werden können. Am Nachmittag und in den Ferien seien diese ungenutzt.

Weiterer Themenschwerpunkt waren die Erfahrungen mit den Sprachlernklassen und sogenannten „Sprintklassen“ für junge Geflüchtete. Nach einem Anstieg innerhalb sehr kurzer Zeit auf mehr als 100 Schüler mit Migrationshintergrund sei mittlerweile die absolute Anzahl deutlich zurückgegangen. Die Erfahrungen mit den bis zu acht
Sprachlern- und Sprintklassen waren angesichts der Herausforderung durchaus positiv. Nachteilig sei aber die kurze Laufzeit von jeweils nur zwölf Monaten. „Wir brauchen einen langen Atem bei der Integration von zu uns Geflüchteten“, so Holger Stolz. Ein Springen von Maßnahme zu Maßnahme halten die Grünen hinderlich für den Erwerb der deutschen Sprache und dem Aufbau einer verlässlichen Perspektive.



Quelle: Walsroder Zeitung vom 02.10.2017

Dieser Text ist mit freundlicher Genehmigung der Walsroder Zeitung hier verwendet, weshalb wir der Walsroder Zeitung an dieser Stelle ausdrücklich danken.


URL:https://www.gruene-walsrode.de/home/volltext-home/article/dem_fachkraeftemangel_entgegenwirken/